Skip to main content

DIE LINKE im Städteregionstag unterstützt die „Volksinitiative Artenvielfalt“

Die Fraktion DIE LINKE im Städteregionstag begrüßt die von den nordrhein-westfälischen Naturschutzverbänden NABU, BUND und LNU ins Leben gerufene „Volksinitiative Artenvielfalt“. Die Initiatoren fordern, dass der dramatische Verlust an Tier- und Pflanzenarten durch ein Handlungsprogramm in acht zentralen Handlungsfeldern gestoppt und die Maßnahmen in Gesetze und Programme verbindlich verankert werden. Unter anderem sprechen die Verbände sich dafür aus, Biotopverbunde zu stärken und auszuweiten, lebendige Gewässer und Auen zu sichern und den Artenschutz innerhalb der Städte zu fördern.

 

Marika Jungblut, umweltpolitische Sprecherin der Fraktion: „Die Volksinitiative Artenvielfalt hat unsere volle Unterstützung. Die gesammelten Forderungen weisen viele Parallelen zu unseren eigenen auf, wie ein Blick in unser Programm verdeutlicht. Wir freuen uns, wenn durch das Auslegen der Unterschriftenlisten Bürgerinnen und Bürger aktiv über Ziele und Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität aufmerksam gemacht werden können, und somit jeder die Möglichkeit hat, einen Beitrag zu leisten.“

Hier können Sie die offizielle Unterschriftenliste herunterladen (bitte beachten, nur zweiseitig ausgedruckt gültig!). Auf der Aktions-Homepage sind noch weitere wichtige Punkte erläutert, damit die Unterschriften vom Landesinnenministerium anerkannt werden. Bspw. bitte auf einer Liste nur Personen aus einem PLZ-Bezirk unterschreiben lassen, da die Einwohnermeldeämter die Korrektheit prüfen müssen.:  

https://artenvielfalt-nrw.de/unterschreiben/ 

 

 

Zurück